Grundlegendes

Aussagen

Denkgebäude
Man sollte vermeiden, mich nur als Maler, Künstler zu sehen, mich immer in einen Fachbereich zu stopfen.

Alles wäre zu eng.

Mein Wesen (meine Kreativität) ist dort zu finden, wo das Begriffliche an den Rändern des Bewußtseins zerrt.

Aller philosophischer Erkenntnisdrang strebt danach, Möglichkeiten und Grenzen zu suchen und abzustecken, sinnliche Wahrnehmungen und die Vielfalt der Erscheinungen zu ordnen und zu verstehen. Philosophische Positionen können nur durch erkenntnistheoretische Ergebnisse weitergeführt bzw. geschlossen werden. Dieser entwicklungsgeschichtliche Prozeß durchläuft drei Stufen

–      Mystik

–      Symbolik                                                                  (Denkprinzip)

–      Geistige Grundsatzerklärung

>Idee Konkrete Zeichnungen< / Künstlerische Paraphrase / Metapher von: >Alle philosophischen Überlegungen beginnen bei der Materie und enden bei der Materie<, mit der Schlußfolgerung als neuralgischer Punkt und tiefster Sinn der Arbeit, daß unsere gesamte Begriffs- und Geisteswelt zwischen diesen beiden Polen, in diesem Kreis- und Gedankenschluß liegt.

Bis an diese letztmögliche – objektivierte Grenze, in dieser Konsequenz, hat bisher – im künstlerischen Ergebnis – noch keiner empfunden und gedacht.“                                                                      Manfred Luther

Autor: Old Fritz

Ich bin ein Silberuser, Jahrgang 1949. Hier schreibe ich seit 2021 über Manfred Luther, ansonsten schon seit 2011. Er ist 2004 gestorben und nur im Raum Dresden mit seinen Werken bekannt. Damit er nicht vergessen wird, betreibe ich diesen Auftritt. Alle alten Fotos sind aus einem ererbten Archiv oder von mir (inkl. gescannt).

Schreibe einen Kommentar